Mathias Schwab

Ändern Sie Ihr Titelbild
mSchwab
Ändern Sie Ihr Titelbild
mSchwabinfo@prozessintervention.ch+41 79 631 02 65
Dieser Benutzerkonto-Status ist Freigegeben

Dieser Benutzer hat noch keine Informationen zu seinem Profil hinzugefügt.

mSchwab
Mathias
Schwab
prozessintervention.ch
3232
Ins
Schweiz
+41 79 631 02 65
+41 31 382 92 66
Deutsch, Englisch, Französisch
SK-AnwenderIn, SK-ModeratorIn, SK-BeraterIn, SK-TrainerIn, SK-AusbilderIn

miteinander entschieden wirksamer

BERATUNG (Organisationsberatung, Teamberatung, Personalberatung)

ENTWICKLUNG (Organisationsentwicklung, Teamentwicklung, Personalentwicklung)

BEGLEITUNG (organisationale Projekte, Teamprojekte, persönliche Projekte)

INTERVENTION (Krise, Konflikte, Mobbing)

PRÄVENTION (Gewalt, Mobbing, Sucht)

WEITERBILDUNG (Führung, Moderation, Lernen, Persönlichkeit, Mobbing)

 

Kotter J., Rathgeber H. (2017): Das Pinguin-Prinzip. Wie Veränderung zum Erfolg führt. Droemer Verlag. ISBN 978-3-426-27717-1.

Grosser Aufruhr im Wald! Es geht das Gerücht, der Bär habe eine Todesliste erstellt. Alle fragen sich, wer alles da drauf steht. Als Erster nimmt der Hirsch allen Mut zusammen, geht zum Bären und fragt ihn: "Sag’ mal Bär, stehe ich auch auf deiner Liste?" - "Ja," sagt der Bär, "dein Name steht auch auf der Liste." Voller Angst dreht sich der Hirsch um und rennt davon. Und wirklich, nach zwei Tagen wird er tot aufgefunden. Die Angst bei den Waldbewohnern steigt und die Gerüchteküche um die Frage, wer sonst noch auf der Liste steht, brodelt. Der Keiler ist der Nächste, dem der Geduldsfaden reisst. Er sucht den Bären auf, um ihn zu fragen, ob auch er auf der Liste stehe. - "Ja," antwortet dieser, "auch du stehst auf der Liste". Verängstigt verabschiedet sich der Keiler vom Bären. Man findet ihn nach zwei Tagen tot auf. Nun bricht heillose Panik bei den Waldbewohnern aus. Nur der Hase traut sich schliesslich noch, den Bären aufzusuchen. - "Du Bär, steh’ ich auch auf der Liste?" - "Ja, auch du stehst auf der Liste." - "Kannst du mich da streichen?" - "Ja klar, kein Problem."

(Autor*in unbekannt)